Image by @whoisbenjamin

Sonja-Maria Münkle, Feinstoffberaterin & Feinstofflehrerin NDGM*

Mein Anliegen:

Zugang zum inneren Leben finden

 

Es ist mir ein großes Anliegen, Menschen, die unverarbeitete Lebenssituationen oder traumatische Erfahrungen wie einen schweren Rucksack - vielleicht schon viele Jahre - mit sich tragen, so zu unterstützen, dass sie den Zugang zu ihrem eigenen inneren Leben wieder finden und mit Tatkraft und Freude im Leben stehen können.

88a 10-10.jpg

Im Jahr 2000 lernte ich die feinstoffliche Arbeit nach der Göthert-Methode® mit all ihren Möglichkeiten kennen und schätzen. Der eigene Umgang damit bereicherte mein Leben sehr und es wurde immer deutlicher, dass ich von diesen Möglichkeiten auch andere Menschen berichten wollte. Dies führte zu der 3-jährigen Ausbildung und zum Quereinstieg in die therapeutische und seminaristische Arbeit nach der Göthert-Methode®.

Meine Arbeit basiert auf…
... der Freude, Menschen in ihren individuellen Prozessen so zu unterstützen, dass auf respektvolle Weise eine stabile innere Basis entsteht, sie wieder Grundvertrauen zu sich selbst entwickeln können, innere Sicherheit und Lebensfreude finden – kurz – in die feinstoffliche Gesundheit und innere Ordnung kommen.

... einer intensiven 3-jährigen Ausbildung, die ich 2008 mit Auszeichnung abgeschossen habe, sowie auf regelmäßigen Fortbildungen, die die hohe Qualität meiner Arbeit gewährleisten.
2010 gründete ich eine der ersten Feinstoffpraxen in Deutschland und arbeite seitdem selbständig.

... meiner 12-jährigen Erfahrung in der Tätigkeit als Feinstoff-Therapeutin NDGM sowie als Seminarleiterin in den Göthert-Seminaren.

Rückblick
Vor dieser Zeit studierte ich an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Solistendiplom) und ein Jahr in London. Es folgten eine 35-jährige Tätigkeit als professionelle Geigerin, zunächst zwei Jahre im Sinfonieorchester Bergen/Norwegen, dann im Chamber Orchestra of Europe und 20 Jahre in einem deutschen Streichquartett. Über das Goethe-Institut und dem Deutschen Musikrat folgte u.a. eine rege Konzerttätigkeit auf internationaler Ebene. Eine weitere Aktivität war der Unterricht mit Jugendlichen in Vorbereitung zum Musikstudium und für Wettbewerbe.

*Nach Der Göthert-Methode